Compositeur: Franz Schubert (1797-1828)
Poéte: Friedrich von Hardenberg ("Novalis"), 1772-1801

Nous recommandons d'entendre les chansons avec un casque!

download

Interprété par: Peter Schöne - Bariton / Olga Monakh - Piano
Enregistré: lundi 11 novembre 2013 - Berlin



Paroles et informations sur d'autres compositions

Ich sehe dich in tausend Bildern,
Maria, lieblich ausgedrückt,
Doch keins von allen kann dich schildern,
Wie meine Seele dich erblickt.

Ich weiß nur, daß der Welt Getümmel
Seitdem mir wie ein Traum verweht
Und ein unnennbar süßer Himmel
Mir ewig im Gemüte steht.

Source & Alternative: www.lieder.net

Création

écrit: 1819

publié: 1895

Key:

Characteristic:

Zum Text

<p>Der Text stammt von Friedrich von Hardenberg (1772 - 1801), der dieses Gedicht unter dem Pseudonym Novalis schrieb. Es ist die Nr. 15 aus den Geistlichen Liedern.</p>



Geschrieben von: Peter Schöne

Partition

Scoresource: Marie.pdf