Composer: Franz Schubert (1797-1828) Author: Ernst Schulze (1789-1817)

We recommend you to listen to the songs with your headphones!

download

Artists: Peter Schöne - Bariton / Boris Cepeda - Piano
Recorded: Thursday, 05 February 2009 - Erfurt

Lyrics

heutige Schreibweise

Keine Stimme hör' ich schallen,
Keine Schritt auf dunkler Bahn,
Selbst der Himmel hat die schönen,
Hellen Äuglein zugetan.

Ich nur wache, süßes Leben,
Schaue sehnend in die Nacht,
Bis dein Stern in öder Ferne
Lieblich leuchtend mir erwacht.

Ach, nur einmal, nur verstohlen
Dein geliebtes Bild zu seh'n,
Wollt' ich gern in Sturm und Wetter
Bis zum späten Morgen steh'n!

Seh' ich's nicht von ferne leuchten!
Naht es nicht schon nach und nach?
Ach, und freundlich hör' ich's flüstern:
Sieh, der Freund ist auch noch wach.

Süßes Wort, geliebte Stimme,
Der mein Herz entgegenschlägt!
Tausend sel'ge Liebesbilder
Hat dein Hauch mir aufgeregt.

Alle Sterne seh' ich glänzen
Auf der dunkeln blauen Bahn,
Und im Herzen hat und droben
Sich der Himmel aufgetan.

Holder Nachhall, wiege freundlich
Jetzt mein Haupt in milde Ruh,
Und noch oft, ihr Träume, lispelt
Ihr geliebtes Wort mir zu!

About Music

Written: 1826

Published: 1827

Key:

Characteristic:

About Publication

Zur Quellenlage (Manuskripte etc.) kann man sich im thematischen Verzeichnis von O.E.Deutsch informieren.

Ein Manuskript des Liedes findet sich in der in der Library of Congress Washington D.C. Das Digitalisat kann online studiert werden.

 

Score

Manuscript
schubertmanu

original version

PDF laden

Sheet music source @ imslp.org: Um Mitternacht.pdf

Lyric source and other compositions: www.lieder.net

WRITTENBY: Peter Schöne

We kindly ask you to support our project. Similar to the friends in Schubert's time.
Your donation will be used 100% for further recordings and website maintenance.
We would be happy if you'd like to help us!

There is only a session-cookies used by this webpage which is based on Joomla's CMS.