Nach Author suchen
Unter der Annahme, dass 1827“ benötigt wird, wurden folgende Ergebnisse gefunden:

  • Um Mitternacht

    Keine Stimme hör' ich schallen, Keine Schritt auf dunkler Bahn, Selbst der Himmel hat die schönen, Hellen Äuglein zugetan. Ich nur wache, süßes Leben, Schaue sehnend in die Nacht, Bis dein Stern in öder Ferne Lieblich leuchtend mir erwacht. Ach, nur...

  • Der Vater mit dem Kind

    Dem Vater liegt das Kind im Arm, Es ruht so wohl, es ruht so warm, Es lächelt süß; lieb' Vater mein! Und mit dem Lächeln schläft es ein. Der Vater beugt sich, atmet kaum, Und lauscht auf seines Kindes Traum; Er denkt an die entschwund'ne Zeit Mit...

  • Jägers Liebeslied

    Ich schieß' den Hirsch im [dunklen]1.1 Forst, Im stillen Thal das Reh, Den Adler [in]1.2 dem Klippenhorst, Die Ente auf dem See. Kein Ort, der Schutz gewähren kann, Wenn meine Flinte zielt; Und dennoch hab' ich harter Mann Die Liebe auch gefühlt! - Hab...

  • Heimliches Lieben

    [Myrtil]1, wenn deine Lippen mich berühren, [Dann]2 will die Lust die Seele mir entführen; Ich [fühl' ein sanftes]3 namenloses Beben Den Busen heben. Mein Auge flammt, Glut schwebt auf meinen Wangen, Es schlägt mein Herz ein unbekannt Verlangen, Mein...

  • Der Winterabend

    Es ist so [still und]1 heimlich um mich, Die Sonn' ist unter, der Tag entwich. Wie schnell nun heran der Abend graut! - Mir ist es recht, sonst ist mir's zu laut. Jetzt aber ist's ruhig, es hämmert kein Schmied, Kein Klempner, das Volk verlief, und ist...

  • Die Sterne

    Wie blitzen Die Sterne So hell durch die Nacht! Bin oft schon Darüber Vom Schlummer erwacht. Doch schelt' ich Die lichten Gebilde d'rum nicht, Sie üben Im Stillen Manch heilsame Pflicht. Sie wallen Hoch oben In Engelgestalt, [Und]1 leuchten Dem Pilger...

  • Das Zügenglöcklein

    Kling' die Nacht durch, klinge, Süßen Frieden bringe Dem, für wen du tönst! Kling' in weite Ferne, So du Pilger gerne Mit der Welt versöhnst! Aber wer will wandern Zu den lieben Andern, Die voraus gewallt? Zog er gern die Schelle? Bebt er an der...

  • Szene aus Goethe's Faust - Zweite Fassung

    Dom. Amt, Orgel und Gesang. Gretchen unter vielem Volke. Böser Geist hinter Gretchen. Böser Geist Wie anders, Gretchen, war dir's, Als du noch voll Unschuld Hier zum Altar trat'st, Aus dem vergriffnen Büchelchen Gebete lalltest, Halb Kinderspiele, Halb...

  • Geistesgruß - Erste Fassung

    Hoch auf dem alten Turme steht Des Helden edler Geist, Der, wie das Schiff vorübergeht, Es wohl zu fahren heißt. "Sieh, diese Senne war so stark, Dies Herz so fest und wild, Die Knochen voll von Rittermark, Der Becher angefüllt; "Mein halbes Leben...

  • Geistesgruß - Zweite Fassung

    Hoch auf dem alten Turme steht Des Helden edler Geist, Der, wie das Schiff vorübergeht, Es wohl zu fahren heißt. "Sieh, diese Senne war so stark, Dies Herz so fest und wild, Die Knochen voll von Rittermark, Der Becher angefüllt; "Mein halbes Leben...

  • Geistesgruß - Fünfte Fassung

    Hoch auf dem alten Turme steht Des Helden edler Geist, Der, wie das Schiff vorübergeht, Es wohl zu fahren heißt. "Sieh, diese Senne war so stark, Dies Herz so fest und wild, Die Knochen voll von Rittermark, Der Becher angefüllt; "Mein halbes Leben...

  • Geistesgruß - Sechste Fassung

    Hoch auf dem alten Turme steht Des Helden edler Geist, Der, wie das Schiff vorübergeht, Es wohl zu fahren heißt. "Sieh, diese Senne war so stark, Dies Herz so fest und wild, Die Knochen voll von Rittermark, Der Becher angefüllt; "Mein halbes Leben...

  • Auf dem See - Zweite Fassung

    Und frische Nahrung, neues Blut Saug' ich aus freier Welt; Wie ist Natur so hold und gut, Die mich am Busen hält! Die Welle wieget unsern Kahn Im Rudertakt hinauf, Und Berge, wolkig himmelan, Begegnen unserm Lauf. Aug', mein Aug', was sinkst du nieder?...

  • Thekla: Eine Geisterstimme - Zweite Bearbeitung - Erste Fassug

    Wo ich sei, und wo mich hingewendet, Als mein flüchtiger Schatten dir entschwebt? Hab' ich nicht beschlossen und geendet, Hab' ich nicht geliebet und gelebt? Willst du nach den Nachtigallen fragen, Die mit seelenvoller Melodie Dich entzückten in des...

  • Der Unglückliche

    Die Nacht bricht an, mit leisen Lüften sinket Sie auf die müden Sterblichen herab; Der sanfte Schlaf, des Todes Bruder, winket, Und legt sie freundlich in ihr täglich Grab. Jetzt wachet auf der lichtberaubten Erde Vielleicht nur noch die Arglist und...

  • Der Einsame - zweite Fassung

    Wenn meine Grillen schwirren, Bei Nacht, am spät erwärmten Herd, Dann sitz ich mit vergnügtem Sinn Vertraulich zu der Flamme hin, So leicht, so unbeschwert. Ein trautes, stilles Stündchen Bleibt man noch gern am Feuer wach, Man schürt, wann sich die...

  • Das Heimweh

    Ach, der Gebirgssohn hängt Mit kindlicher Lieb' an der Heimat. Wie den Alpen geraubt hinwelket die Blume, So welkt er ihr entrissen dahin. Stets sieht er die trauliche Hütte, Die ihn gebar, im hellen Grün umduftender Matten; Sieht das dunkele...

  • Eine altschottische Ballade - Erste Fassung

    Dein Schwerdt, wie ists von1.1 Blut so rot? Edward, Edward1.2! Dein Schwerdt, wie ists von1.1 Blut so rot Und gehst so traurig da! - O! Ich hab geschlagen meinen Geier tot Mutter, Mutter! Ich hab geschlagen meinen Geier tot, Und das, das geht mir nah!...

  • Eine altschottische Ballade - Zweite Fassung

    Dein Schwerdt, wie ists von1.1 Blut so rot? Edward, Edward1.2! Dein Schwerdt, wie ists von1.1 Blut so rot Und gehst so traurig da! - O! Ich hab geschlagen meinen Geier tot Mutter, Mutter! Ich hab geschlagen meinen Geier tot, Und das, das geht mir nah!...

  • Eine altschottische Ballade - Dritte Fassung

    Dein Schwerdt, wie ists von1.1 Blut so rot? Edward, Edward1.2! Dein Schwerdt, wie ists von1.1 Blut so rot Und gehst so traurig da! - O! Ich hab geschlagen meinen Geier tot Mutter, Mutter! Ich hab geschlagen meinen Geier tot, Und das, das geht mir nah!...


Ergebnisse 21 - 40 von 72

Auf unserer Webseite haben Sie die Möglichkeit, uns Künstler direkt zu fördern. Ähnlich wie die Freunde zu Schuberts Zeiten.
Ihre finanzielle Unterstützung kommt zu 100% bei uns Künstlern an und unserem Schubertlied-Projekt zugute.
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns helfen!

Diese Webseite verwendet keine Cookies, die Ihrer Zustimmung bedürfen, sondern nur ein Session-Cookies, um den Inhalt anzuzeigen.
Die Homepage basiert auf dem ContentManagementSystem Joomla