Nach Author suchen
Unter der Annahme, dass 1815“ benötigt wird und 1816“ benötigt wird, wurden folgende Ergebnisse gefunden:

  • Naturgenuß

    Im Abendschimmer wallt der Quell Durch Wiesenblumen purpurhell, Der Pappelweide wechselnd Grün Weht ruhelispelnd drüber hin. Im Lenzhauch webt der Geist des Herrn! Sieh! Auferstehung nah und fern, Sieh! Jugendfülle, Schönheitsmeer, Und Wonnetaumel...

  • Winterlied

    Keine Blumen blühn; Nur das Wintergrün Blickt durch Silberhüllen; Nur das Fenster füllen Blumen rot und weiß, Aufgeblüht aus Eis. Ach, kein Vogelsang Tönt mit frohem Klang, Nur die Winterweise Jener kleinen Meise, Die am Fenster schwirrt, Und um Futter...

  • Jägers Abendlied - Bearbeitung durch Vogl

    Im Felde schleich' ich still und wild, Gespannt mein Feuerrohr. Da schwebt so licht dein liebes Bild Dein süßes Bild mir vor. Du wandelst jetzt wohl still und mild Durch Feld und liebes Tal, Und ach mein schnell verrauschend Bild Stellt sich dir's...

  • Herbstlied

    Bunt sind schon die Wälder, Gelb die Stoppelfelder, Und der Herbst beginnt. Rote Blätter fallen, Graue Nebel wallen, Kühler weht der Wind. Wie die volle Traube Aus [dem]1.1 Rebenlaube Purpurfarbig strahlt! Am Geländer reifen Pfirsiche, mit Streifen Rot...

  • Alte Gesamtausgabe (AGA)

    Mit der umfangreichen Neuen Schubert-Ausgabe, die seit 1965 erstellt wird und den ausführlichen Recherchen, die Otto Erich Deutsch mit seinem thematischen Katalog, dem sogenannten Deutsch-Verzeichnis (DV) betrieben und 1951 zum ersten Mal...

  • Der Schäfer und der Reiter

    Ein Schäfer saß im Grünen, Sein Liebchen süß im Arm; Durch Buchenwipfel schienen Der Sonne Strahlen warm. [Er kos'te]1 froh und heiter Von Liebeständeley. Da ritt bewehrt ein Reiter Den Glücklichen vorbey. »Sitz' ab, und suche Kühle!« Rief ihm der...

  • Blumenlied

    Es ist ein halbes Himmelreich, Wenn, Paradiesesblumen gleich, Aus Klee die Blumen dringen; Und wenn die Vögel silberhell Im Garten hier, und dort am Quell, Auf Blütenbäumen singen. Doch holder blüht ein edles Weib, Von Seele gut und schön von Leib, In...

  • Die Herbstnacht / Die Wehmut

    Mit leisen Harfentönen, Sei Wehmut, mir gegrüßt! O Nymphe, die der Tränen Geweihten Quell verschließt! Mich weht an deiner Schwelle Ein linder Schauer an, Und deines Zwielichts Helle Glimmt [ob]1.1 des Schicksals Bahn. Du, so die Freude weinen, Die...

  • Romanze - Zweite Fassung

    Ein Fräulein klagt' im finstern Turm, Am Seegestad' erbaut. Es rauscht' und heulte Wog' und Sturm In ihres Jammers Laut. Rosalia von Montanvert Hieß manchem Troubadour, Und einem ganzen Ritterheer Die Krone der Natur. Doch ehe noch ihr Herz die Macht...

  • Der Leidende - 1. Version

    Nimmer trag' ich länger Dieser Leiden Last: Nimm den müden Pilger Bald hinauf zu dir. Immer, immer enger Wird's in meinem Busen, Immer, immer trüber Wird der Augen Blick. Nimmer trag' ich länger Dieser Leiden Last. Öffne mir den Himmel, Milder, güt'ger...

  • Erntelied

    Sicheln schallen, Ähren fallen Unter Sichelschall; Auf den Mädchenhüten Zittern blaue Blüten, Freud' ist überall. Sicheln klingen, Mädchen singen Unter Sichelklang; Bis, vom Mond beschimmert, Rings die Stoppel flimmert, Tönt der Erntesang. Jeder...

  • Romanze - Erste Fassung

    Ein Fräulein klagt' im finstern Turm, Am Seegestad' erbaut. Es rauscht' und heulte Wog' und Sturm In ihres Jammers Laut. Rosalia von Montanvert Hieß manchem Troubadour, Und einem ganzen Ritterheer Die Krone der Natur. Doch ehe noch ihr Herz die Macht...

  • Die Forelle - Vierte Fassung

    In einem Bächlein helle, Da schoß in froher Eil Die [launige]1 Forelle Vorüber wie ein Pfeil. Ich stand an dem Gestade Und sah in süßer Ruh Des muntern [Fisches]2 Bade Im klaren Bächlein zu. Ein Fischer mit der Rute Wohl an dem Ufer stand, Und sah's...

  • Totengräberlied

    Grabe, Spaten, grabe! Alles, was ich habe, Dank' ich Spaten, dir! Reich' und arme Leute Werden meine Beute, Kommen einst zu mir! Weiland groß und edel, Nickte dieser Schädel Keinem Gruße Dank! Dieses Beingerippe Ohne Wang' und Lippe Hatte Gold und...

  • Fischerlied

    Das Fischergewerbe Gibt rüstigen Mut! Wir haben zum Erbe Die Güter der Flut. Wir graben nicht Schätze, Wir pflügen kein Feld; Wir ernten im Netze, Wir angeln uns Geld. Wir heben die Reusen Den Schilfbach entlang, Und ruhn bei den Schleusen, Zu sondern...

  • Der Leidende - 2. Version

    Nimmer trag' ich länger Dieser Leiden Last: Nimm den müden Pilger Bald hinauf zu dir. Immer, immer enger Wird's in meinem Busen, Immer, immer trüber Wird der Augen Blick. Nimmer trag' ich länger Dieser Leiden Last. Öffne mir den Himmel, Milder, güt'ger...

  • Klage. An den Mond

    Dein Silber schien Durch's Eichengrün, Das Kühlung gab, Auf mich herab, O Mond, und lachte Ruh' Mir, frohen Knaben, zu. Wenn jetzt dein Licht Durch's Fenster bricht, Lacht's keine Ruh' Mir Jüngling zu, Sieht's meine Wange blaß, Mein Auge tränennaß....

  • Der Wanderer - Dritte Fassung

    Ich komme vom Gebirge her, Es dampft das Tal, es braust das Meer, Ich wandle still, bin wenig froh, Und immer fragt der Seufzer, wo? Die Sonne dünkt mich hier so kalt, Die Blüte welk, das Leben alt, Und was sie reden, leerer Schall, Ich bin ein...

  • Hoffnung - Zweite Fassung

    Schaff', das Tagwerk meiner Hände, Hohes Glück, daß ich's vollende! Laß, o laß mich nicht ermatten! Nein, es sind nicht leere Träume: Jetzt nur Stangen, diese Bäume Geben einst noch Frucht und Schatten.

  • Frühlingslied

    Die Luft ist blau, das Tal ist grün, Die kleinen Maienglocken blühn, Und Schlüsselblumen drunter; Der Wiesengrund Ist schon so bunt Und malt sich täglich bunter. Drum komme, wem der Mai gefällt, Und schaue froh die schöne Welt Und Gottes Vatergüte, Die...


Ergebnisse 1 - 20 von 38

Auf unserer Webseite haben Sie die Möglichkeit, uns Künstler direkt zu fördern. Ähnlich wie die Freunde zu Schuberts Zeiten.
Ihre finanzielle Unterstützung kommt zu 100% bei uns Künstlern an und unserem Schubertlied-Projekt zugute.
Wir würden uns freuen, wenn Sie uns helfen!

Diese Webseite verwendet keine Cookies, die Ihrer Zustimmung bedürfen, sondern nur ein Session-Cookies, um den Inhalt anzuzeigen.
Die Homepage basiert auf dem ContentManagementSystem Joomla