Donation

Do you like the songs?
Want to hear more of them?
Please support us!
Thank you very much!

Donate using PayPal

Search

Articles

Herbstlied

Composer: Franz Schubert (1797-1828)

We recommend to hear the songs with headphones!

download

dot Artists: Peter Schöne - Bariton / Ralph Neubert - Piano
dot Recorded: Wednesday, 08 September 2010 - Erfurt

Lyrics

Bunt sind schon die Wälder,
Gelb die Stoppelfelder,
Und der Herbst beginnt.
Rote Blätter fallen,
Graue Nebel wallen,
Kühler weht der Wind.

Wie die volle Traube
Aus dem Rebenlaube
Purpurfarbig strahlt!
Am Geländer reifen
Pfirsiche, mit Streifen
Rot und weiß bemalt.

Flinke Träger springen,
Und die Mädchen singen,
Alles jubelt froh!
Bunte Bänder schweben
Zwischen hohen Reben,
Auf dem Hut von Stroh!

Geige tönt und Flöte
Bei der Abendröte
Und im [Morgenglanz]1;
Junge Winzerinnen
Winken und beginnen
Deutschen Ringeltanz.

dot Source & Alternative: www.recmusic.org

dot Author: Johann Gaudenz von Salis-Seewis (1762-1834)

Creation

dot Written: November 1816, Published: 1872

n/a Bunt sind schon die Wälder,
Gelb die Stoppelfelder,
Und der Herbst beginnt.
Rote Blätter fallen,
Graue Nebel wallen,
Kühler weht der Wind.

Wie die volle Traube
Aus dem Rebenlaube
Purpurfarbig strahlt!
Am Geländer reifen
Pfirsiche, mit Streifen
Rot und weiß bemalt.

Flinke Träger springen,
Und die Mädchen singen,
Alles jubelt froh!
Bunte Bänder schweben
Zwischen hohen Reben,
Auf dem Hut von Stroh!

Geige tönt und Flöte
Bei der Abendröte
Und im [Morgenglanz]1;
Junge Winzerinnen
Winken und beginnen
Deutschen Ringeltanz.

Add comment


Security code
Refresh