Komponist: Franz Schubert (1797-1828)
Textdichter:

Wir empfehlen Ihnen, die Lieder mit einem Kopfhörer anzuhören!

download

Interpreten: Peter Schöne - Bariton / Olga Monakh - Piano
Aufnahme: Mittwoch, 15. Mai 2013 - Berlin



Liedtext

Sei mir gegrüßt, o Mai, mit deinem Blütenhimmel,
  Mit deinem Lenz, mit deinem Freudenmeer.
Sei mir gegrüßt mit deinem fröhlichen Gewimmel
  Der neu belebten Wesen um mich her.

Der Erde Puls erwacht, des Lebens öde Hallen
  Bekleiden sich mit frischem Silberglanz;
Zu dir, zu deinem Freudentempel wallen
  Die jüngsten Horen mit dem Blütenkranz.

An deine Brust, Natur, lass mich vertrauend sinken,
  Erhalte mir den reinen Lebensmut;
In vollen Zügen will ich Frohsinn trinken,
  Und neu durchströme mich der Freude Glut.

Sei mir gegrüßt, o Mai, mit deinem Freudenmeere,
  Mit deiner Lust, mit deiner Blumenpracht;
Du schöner Jüngling, trockne jede Zähre,
  Erhelle jede dunkle Schicksalsnacht!

Quelle & alternative Kompositionen: www.lieder.net

Entstehung

komponiert: 15. Oktober 1815

veröffentlicht: 1895

Geschrieben von: Peter Schöne

Noten

Originalversion des Liedes

Transposition für tiefe Stimme