Komponist: Franz Schubert (1797-1828)
Textdichter: -

Wir empfehlen Ihnen, die Lieder mit einem Kopfhörer anzuhören!

download

Interpreten: Peter Schöne - Bariton / Olga Monakh - Piano
Aufnahme: Sonntag, 26. Juni 2011 - Erfurt



Liedtext

Hauche milder, Abendluft,
Klage sanfter, Philomele,
Eine schöne, engelreine Seele
Schläft in dieser Gruft.

Bleich und stumm, am düstern Rand,
Steht der Vater mit dem Sohne,
Denen ihres Lebens schönste Krone
Schnell, schnell mit ihr verschwand.

Und sie weinen in die Gruft,
Aber ihrer Liebe Zähren
Werden sich zum Perlenkranz verklären,
Wenn der Engel ruft.

Quelle & alternative Kompositionen: www.lieder.net

Entstehung

komponiert: Juni 1818

veröffentlicht: 1839

Geschrieben von: Peter Schöne

Noten

Quelle imslp.org o.a.: Grablied für die Mutter.pdf