Komponist: Franz Schubert (1797-1828)
Textdichter: Karl August Engelhardt (1768-1834)

Wir empfehlen Ihnen, die Lieder mit einem Kopfhörer anzuhören!

download

Interpreten: Peter Schöne - Bariton / Olga Monakh - Piano
Aufnahme: Mittwoch, 07. August 2013 - Berlin



Liedtext

Dort ist ihr Grab,
Die einst im Schmelz der Jugend glühte,
Dort fiel sie, dort, die schönste Blüte,
Vom Baum des Lebens ab.

Dort ist ihr Grab,
Dort schläft sie unter jener Linde;
Ach, nimmer ich ihn wiederfinde,
Den Trost, den sie mir gab.

Dort ist ihr Grab;
Vom Himmel kam sie, daß die Erde
Mir Glücklichen zum Himmel werde,
Und dort stieg sie hinab.

Dort ist ihr Grab,
Und dort in jenem stillen Hallen
Bei ihr, laß ich mit Freuden fallen
Auch meinen Pilgerstab.

Quelle & alternative Kompositionen: www.lieder.net

Entstehung

komponiert: 1822

veröffentlicht: 1842

Originaltonart: Es-Dur

Liedform: durchkomponiert

Der Textdichter veröffentlichte das Gedicht unter dem Pseudonym "Richard Roos"

Geschrieben von: Peter Schöne

Noten

Originalversion des Liedes

Quelle imslp.org: Ihr Grab.pdf